Aktuelles aus dem Jahr 2019:

01.07. bis 31.12.2019

Weihnachten 2019:

 

Allen Besuchern unserer Homepage und ganz besonders den Besitzern unserer OAKSEED's wünschen wir Frohe Weihnachten im Kreise der Familie und ein paar erholsame Tage bis zum Jahreswechsel und natürlichen einen guten Rutsch in ein hoffentlich gesundes 2020!

20.12.2019:

 

Heute möchte ich etwas Werbung für den Setter-Kalender  und den Wochen-Tischkalender von Bianca Heydegger von "Dogs in Magic" machen, den sie jedes Jahr mit viel Liebe im Detail gestaltet.

 

Auf dem in Format DIN A3 großen Setter-Kalender, der auf hochglänzendem Fotopapier gedruckt wird,  sind wunderschöne Collagen der Setter, die Bianca während dem Jahr vor der Linse hatte.

Der Wochen-Tischkalender ist in jeder Woche des Jahres mit einem Foto der verschiedensten Rassen bestückt und dazu sucht sie immer schöne und passende Sprüche aus - er hat eine Aufstellfunktion und Spiralbindung.

 

Uns begleiten diese Kalender schon seit vielen Jahren und sie machen uns viel Freude und dies nicht nur, weil immer wieder OAKSEED's darauf verewigt sind ♥

Wir hoffen, dass Bianca diese schöne Tradition noch lange beibehält und freuen uns schon auf das Neue Jahr mit unseren neuen Kalendern!

 

Nachfolgend ein kleiner Auszug einiger Kalenderblätter von 2020, auf denen OAKSEED's und viele andere schöne Setter zu sehen sind!

16.- 19.12.2019:

 

Er ist mal wieder hier .... und darüber freuen wir uns sehr!

 

Obwohl ..... dieses Mal wäre der George sicher auch gerne zu Hause geblieben, denn daheim im Saarland fand eine mega Geburtstagsparty mit ganz vielen, schick angezogenen Gästen und einem mehrgängigen Menü statt und Kristina meinte, dass der George da eventuell etwas Unruhe in die Gesellschaft bringen könnte ;-)

Wie kommt Sie nur auf solch einen Gedanken?! 

Und da für George von Welpenzeit an das Essen sein größtes Hobby ist, wollte er unbedingt auch mit feiern! Er hat sich ganz schick gemacht für die Party ... aber zu seinem Bedauern wurde er am Abend der Geburtstagsfeier nicht abgeholt  :-))))))

 

Na ja, was soll's - so hat er sich halt die Zeit mit seiner vierbeinigen Verwandtschft in Tiefenbach um die Ohren geschlagen. Seine Oma Fine war auch noch läufig und das war für ihn sehr aufregend - aber er war tatsächlich sehr anständig und somit war sein Kurzurlaub hier für alle kein großer Stress. Unser Poldi ist und bleibt eine cooles Kerlchen, den nichts so schnell aus der Bahn wirft .... höchstens, ja höchstens ein Essensentzug, das wäre für ihn nicht zu verkraften ;-) 

19.11.2019:

 

"Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm"

 

Heute war Luis (OAKSEED Ever and Ever Enno Elay) beim Fotoshooting.

Der hübsche Bub sieht mit seinen fast 13 Monaten seiner Mama zum Verwechseln ähnlich und was mich am meisten amüsiert, er kann genauso wie Abby Lou die Lefzen einklemmen :-) 

 

Es sind sehr schöne Fotos entstanden und ich möchte mich bei Petra und der Fotografin Gaby Küster bedanken, dass ich sie auf unserer Homepage veröffentlichen darf!

 

04.11.2019:

 

Ein ganz normaler Abend bei Familie Eiche :-))))))))

 

Und wenn jemand denkt, dass Joy aufdringlich wäre und bei Alex unbedingt auf den Schoß sitzen will, dann täuscht er sich natürlich!!!!!

 

 

Und NEIN! Bei uns wird am Tisch auf keinen Fall gebettelt!!!

 

Fine und Abby Lou stehen nur rein zufällig neben dem Tisch und Lina hat natürlich auch noch nie etwas vom Chef des Hauses beim Essen ab bekommen ;-)

 

27.10.2019:

 

Das Kletten-Labkraut (Galium aparine), auch Klebkraut, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Labkräuter (Galium) innerhalb der Familie der Rötegewächse (Rubiaceae). Sie ist ein wirtschaftlich bedeutendes Ackerunkraut, wächst aber auch in Hecken, Säumen und in Wäldern.

(Quelle: WIKIPEDIA)

 

 

.... und raubt mir an manchen Tagen den letzen Nerv!!!!!!!!!!

 

So wie zum Beispiel heute ...... grrrrrrrrrr!!!!!!

Mayla war voll von diesen "Erbsen" und bis ich sie endlich von diesem Unkraut befreit hatte, musste sie auch einiges an Haaren lassen :-(

Zum Glück hilft uns hier immer das Schweifspray - vielen Dank liebe Tanja, dass Du uns damit immer belieferst ;-)

 

26.10.2019:

 

Die heutige Herbstsonne machte einfach nur Lust

auf Portraitfotos und ich denke,

dass mir da ein paar sehr schöne Fotos

von unserem Rudel gelungen sind -

mir zumindest gefallen sie alle!

 

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

 

22.10.2019:

 

Kein Training - einfach nur ein schöner Mittag im Revier mit viel Spaß ... o.k. - ein paar Gruppenfotos und Portraitbilder mussten einfach sein - aber ansonsten wurde einfach nur getobt.

 

Viele schöne Fotos sind entstanden .....

 

12./13.10.2019:

 

An diesem Wochenende fanden in den Revieren um Eppingen die Herbstprüfungen des Vereins für Pointer und Setter unserer Landesgruppe Baden-Württemberg statt.

 

Dieses Jahr war kein OAKSEED gemeldet, aber da es im Vorfeld nicht gelang ein Suchenlokal für die Hundeführer und Richter zu bekommen, haben wir uns dazu entschlossen unser Wasserhäusle zur Verfügung zu stellen und Daniela, Alexander und ich haben am Wochenende davor eine große Putzaktion gestartet, um das "verstaubte" Wasserhäusle auf Vordermann zu bringen.

Am Tag der Prüfung waren alle anwesenden Personen von der Wahl des Suchenlokales begeistert und wir haben mit Richtern, Hundeführern und Helfern einen schönen Tag verbracht.

Toll, wenn Vereinsleben funktioniert und ich fand es prima, dass Heike, Giuliana, Ariane, Sabine R. und Daniela ebenfalls ihre Freizeit dafür geopfert haben, dass die Prüfung unserer Landesgruppe auch abseits des Feldes funktioniert!

Ich freue mich für alle Hundeführer, die die Prüfung bestanden haben - es war schön und interessant zuzuschauen!

 

Nachfolgend ein paar Impressionen vom Wasserhäusle und vom Prüfungssonntag.

10.10.2019:

 

Schon lange nicht mehr in der Tierklinik gewesen ;-)

Heute war aber der geplante Termin für Fine's Zahn-OP und sie war total happy, dass sie alleine einen "Ausflug" mit mir machen durfte.

Sie wartete tiefenentspannt in der Tierklinik bis wir dran kamen und sie freute sich über jeden, der im Wartezimmer an ihr vorbei lief  ♥

 

Wenn sie gewusst hätte, dass sie in Narkose gelegt und ihr ein Zahn gezogen wird, wäre sie sicher weniger gut gelaunt gewesen!

 

Zum Glück hat Fine die OP super überstanden und ich durfte sie nach vier Stunden wieder abholen - sie war noch etwas wackelig auf den Beinen und bissl bla-bla im Kopf, aber sie hat alles prima überstanden.

 

Nun hoffen wir mal, dass dies der erste und auch letzte Zahn war, der Fine Schwierigkeiten machen wird. Aber mit fast zehn Jahren und als Oma darf man schließlich auch mal einen Zahn verlieren ;-)

 

08.10.2019:

 

Es gibt Tage, da passieren Dinge, die eigentlich nicht passieren dürfen :-(

 

Auch wenn man glaubt, man hat seine Hunde prima erzogen, so sollte man ständig auf der Hut sein und nichts rumstehen lassen, was für die lieben Vierbeiner schädlich sein kann - besonders dann, wenn man eine verfressene Weimaranerin hat!!

Während ich einkaufen war, hat sich Yuma meine Tabletten in der Küche von der Arbeitsplatte geholt und über 80 Alfacalcidol-Kapseln gefressen. Was sie dazu getrieben hat, ist mir völlig unbegreiflich, denn die Kapseln haben null Geschmack. Es war mir auch gleich klar, dass dies nur die Graue geschafft haben kann, denn die Roten haben eine etwas andere Vorstellung davon, was schmeckt und was nicht und dass keine der Roten auch nur eine einzige Tablette zum probieren ab bekam, war auch klar, denn Yuma teilt nicht gern ;-)

Ein Anruf in der Giftzentrale in Bonn ergab, dass diese Dosierung durchaus lebensbedrohlich für sie ist und es gab in deren Aufzeichnungen lediglich ein Hund in Amerika, der solche Tabletten schon einmal gefressen hatte (bestimmt auch ein Weimaraner), der dann nach einem Tag an Nierenversagen verstorben ist.

Also nix wie los in die Tierklinik!

Yuma bekam eine Spritze zum Erbrechen, was sie ausgiebig hinter dem Auto vor der Klinik tat ... und nein, sie hat mir dabei nicht leid getan! Die Fragen der vorbeilaufenden Passanten, "was das arme Hundle denn hat?" beantwortete ich etwas entnervt.

Nachdem sie gefühlt das Fressen der letzten drei Tage auf der Straße verteilt hatte, bekam sie ein Anti-Spuck-Mittel gespritzt und die Gabe von hochdosierten Kohle-Tabletten (3 x tgl.) verordnet, um weiteres Gift im Körper zu binden.

Im Nachhinein lässt sich sagen, dass Yuma mehr Glück als Verstand hatte, sie die Aktion ohne bleibende Schäden überstanden hat und mir der Satz der Tierärztin "das ist halt ein Weimaraner, da kommt so etwas öfters vor" noch heute in den Ohren klingelt.

Nun sind wir noch vorsichtiger, damit uns unsere "suizidgefährdete" Graue noch lange Freude macht! 

05.10.2019:

 

Heute fand in Forst die Jubiläumsausstellung des Vereins für Pointer und Setter - LG. B.-W. statt.

Zum 20-sten Mal war unsere Landesgruppe für die Spezial-Rassehundeausstellung zu Gast beim dortigen Hundeverein. Lediglich der Wettergott meinte es in diesem Jahr nicht ganz so gut mit uns Ausstellern - bei den Roten, die den Anfang der Ausstellung machten, hat es zwischendurch sogar stark geregnet, aber wir haben das Beste daraus gemacht und liesen uns die Laune nicht verderben. 

 

Joy und Bajuma waren gemeldet und durften die OAKSEED's vertreten.

Es hat mich sehr gefreut, dass ich auch deren Vater "Hubertus Elan vom Söhrenberg" in der Veteranenklasse ausstellen durfte. Nach der Ausstellung war Frank Heydegger so lieb und hat ein paar wunderschöne Fotos von Joy und Bajuma und ihrem Vater Elan gemacht - schade nur, dass Mama Lina nicht auch dabei gewesen ist, sie hätte die Fotos prima ergänzt ♥

 

Als Highlight der Ausstellung hatte Bianca in der Halle des Hundevereins ein kleines Fotostudio mit Halloween-Motto aufgebaut, wo die Aussteller ihre Hunde fotografieren lassen konnten. Dieses Angebot haben wir natürlich gerne angenommen und Joy und Bajuma durften vor dem mystischen Hintergrund ihre Model-Fähigkeiten zeigen.

29.09.2019:

 

Heute morgen hat mich fast der Schlag getroffen, als ich meine Fine sah!

 

Unser armes Mombele hatte einen stark angeschwollenen Backen und schnell war klar, dass das kein Mückenstich sein konnte :-(

 

Also ab in die Tierklinik!

 

Dort wurde nun festgestellt, dass sich eine Zahnwurzel entzündet hat und diese vereitert ist.

Unsere Oma bekommt nun erstmal zehn Tage Antibiotika und leider muss der Zahn am 10. Oktober nach der Antibiotika-Behandlung gezogen werden :-(

 

Fine nimmt, wie immer, alles ganz locker und ist überhaupt nicht wehleidig. Aus menschlicher Sicht nicht nachvollziehbaren Gründen, ist ihr auch der Apetitt nicht vergangen und sie frisst wie immer. Unsere Älteste ist halt ein richtig hartes Räubermädchen, die sich von einer entzündeten Zahnwurzel sicher nicht vom Fressen abhalten lässt!

 

28.09.2019:

 

Heute fand in den Revieren um Waghäusel die Brauchbarkeitsprüfung von der Jägervereinigung Bruchsal statt.

Unsere Graue war auch gemeldet und das Training der vergangenen Wochen hat sich gelohnt :-)

Yuma hat bestanden!!!!!!

Sie hat nun die vollumfängliche Brauchbarkeit für die Nachsuchen in Schalenwildrevieren, die Brauchbarkeit nach dem Schuss in Feld und Wald sowie durch ihre HZP m.l.E. auch für das Wasser.

 

 

Nach Fine ist sie nun bei den Eiche's der zweite Hund, den man zu etwas gebrauchen kann ;-)))))))))))))

21.09.2019:

 

Mein Gott, war diese Woche was los!

 

Eine Aktivität nach der anderen war geboten und da der September auch ein Monat mit vielen Hundebesuchen war, machte heute "Harry" mit seinem Frauchen Betina und Herrchen Uli den Abschluss. Sie waren auf dem Weg in den Urlaub und da bot es sich natürlich an, auf einen Abstecher bei den OAKSEED's vorbei zu schauen, was uns sehr freute :-)

Harry (OAKSEED Ever and Ever Earl Harry), der Bruder von Mayla und Lovely war etwas "in Love" ob der vielen weiblichen Wesen, dass die allesamt (außer Yuma) mit ihm verwandt sind und keine davon läufig war, störte ihn allerdings recht wenig! Die Damen des Hauses zeigten ihm aber sehr deutlich, dass sie nicht dieselben Interessen hatten wie der junge Herr ;-) 

Unser Gruppenbild zum Ende des Besuches gestaltete sich etwas schwierig - aber ich denke, dass es deutlich zu sehen ist, dass auch Harry seiner Mama verdammt ähnlich sieht und er ein wunderschöner Jungrüde ist ♥

21.09.2019

 

Auch heute stand schon wieder Training auf unserem "Stundenplan".

 

Aber wir waren nicht in unserem Revier sondern bei Daniela in Iffezheim zu Gast. Und zur großen Freude unserer Mädels gibt es dort einen wunderschönen Baggersee und sie durften ausgiebig im Wasser toben und schwimmen bevor es ins Feld zum Suchen und Vorstehen ging.

Herrlich erfrischt haben die zwei kleinen Kröten dort tolle Leistungen beim Vorstehen gezeigt und ich bin sehr stolz auf unsere Jüngsten.

 

20.09.2019

 

Da unsere Graue in anderthalb Wochen ihre Brauchbarkeitsprüfung hat, fand für Yuma heute in Sachen Haarwildschleppe und Freiverlorensuche das Abschlußtraining statt. Die letzte Schweißfährte vor der Prüfung haben wir schon letzte Woche gearbeitet und ich denke, dass sie gut vorbereitet ist - heute aber hat sie noch einmal richtig toll gearbeitet und man sieht ganz deutlich, wie viel Spaß sie auf der Schleppe und beim Bringen hat. Sie ist einfach ein Workaholic in Grau ♥

 

Aber da alleine trainieren ja nur halb so viel Spaß macht wie mit Gleichgesinnten, waren heute Ariane, Sabine und Carmen mit ihren Mädels dabei. Und alle Hunde, egal ob jung oder alt verbrachten bei herrlichem Wetter einen wunderschönen Nachmittag und waren danach müde, glücklich und zufrieden - die Zweibeiner übrigens auch :-)

 

Sabine R. und ich haben einige Fotos gemacht, die zum Teil richtig toll geworden sind und die möchten wir den Besuchern unserer Homepage nicht vorenthalten!

13./14.09.2019:

 

Nach zwei Jahren des "Nicht-Wiedersehen" mit Mario, Leonie und Taro (OAKSEED Blue Taro)  kamen sie uns endlich mal wieder besuchen und wir verbrachten einen schönen gemeinsamen Abend und den nächsten Vormittag, bevor sie sich wieder auf die Heimreise nach Münster machten.

 

Ihre Familie hat sich seit unserem letzten Treffen um zwei kleine,  bezaubernde Buben vergrößert.

Und so lernten wir auch endlich ihren fast einjährigen und wie es sich gehört, hundevernarrten Sohn Tom und ihren Parson-Russel-Terrier Henry kennen.

Der kleine Tom hat sicher gedacht, dass er im Hundeparadies gelandet ist und er fand die vielen "Taro's" ganz großartig - alle waren "Taro" ... eine durchaus verständliche Aussage des kleinen Mannes :-)

Aber seine Begeisterung wurde durchaus erwidert und Fine war ganz verliebt in das kleine Menschenkind - was eventuell auch daher kam, dass er sein Frühstück redlich mit ihr teilte ♥

27.08. - 07.09.2019:

 

Die "kleine" Schwester von Abby Lou war im Urlaub bei den OAKSEED's :-) 

 

Unsere ehemalige Milchschnute aus dem A-Wurf durfte knapp zwei Wochen mit ihrem alten Rudel verbringen und wie auch die letzten Male hat sie sich bestens integriert und hatte viel Spaß mit ihrer Verwandtschaft. 

 

Es ist schon eine Herausforderung mit acht unangeleinten Hunden Gassi zu gehen, vor allem, wenn einem jemand entgegenkommt

... aber auch diese Hürde haben wir gemeistert und nach zwei missglückten "Zusammentreffen" mit Spaziergängern bzw. Radfahrern, hatte auch Amy verstanden, dass man, wenn Fremde kommen, schön an die Seite geht und bei der Züchtermama sitzen bleiben muss ;-)

21. - 24.08.2019:

 

George ist wieder für vier Tage hier und genießt sein Leben in vollen Zügen.

 

Es ist faszinierend wie er hier rein kommt und sich immer wieder sofort wie zu Hause fühlt - gerade so, als ob es das selbstverständlichste der Welt wäre, dass er ab und zu einen Kurzurlaub in seiner Zuchtstätte verbringt.... George wie er leibt und lebt :-)

VDH

(Verband für das Deutsche Hundewesen)



FCI

(Federation Cynologique Internationale)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Eiche